Medienrecht  

Im Bereich des Medienrechts kann es passieren, dass Sie durch eine unzulässige Bild- oder Wortberichterstattung beeinträchtigt werden. Unwahre Behauptungen in Zeitungen, in Internet-Foren oder anderen sozialen Netzwerken wie Facebook führen dazu, dass Ihr guter Ruf leidet. Um das zu vermeiden, stehen außergerichtlich der Gegendarstellungsanspruch oder der Berichtigungsanspruch zur Verfügung, im Klageverfahren können Widerruf und Schadenersatz geltend gemacht werden. Die Durchsetzung des Unterlassungsanspruchs erfolgt meiner Erfahrung nach am Wirkungsvollsten und Schnellsten im einstweiligen Verfügungsverfahren. Gern berate ich Sie zu einer geeigneten Vorgehensweise.